Menschen mit besonderen Bedürfnissen

  • Du fühlst Dich irgendwie anders?
  • Bist nicht so schnell wie andere?
  • Du kannst nicht Allem folgen?
  • Du hast ein körperliches Gebrechen?

Wie auch immer. Wenn Du – speziell auch in Bezug auf Arbeit – besondere Bedürfnisse hast – nicht zu 100 % die Leistung bringen kannst, die dein Dienstgeber von dir erwartet – zählst Du möglicherweise zum Kreis der Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

In diesem Beitrag geht es darum, wer dir dabei helfen kann, dass dies festgestellt wird – und in einem zweiten wird es darum gehen, welche Einrichtungen dir weiter helfen, wenn der %-Satz der Einstufung mindestens 30 % beträgt.

Es gibt in Österreich 2 Vereine, die dich dabei unterstützen, wenn Du keine 100 %-ige Leistung erbringen kannst:

  • ÖZIV = Österreichischer Zivil Invaliden Verband

  • KOBV = Kriegsopfer- und Behindertenverband

Ihre Angebote gehen von Hilfe zur Antragstellung bis zum Coaching, wenn du bereits einen diagnostizierten Grad der Behinderung (kurz GdB) hast.

Ein Antrag kann nur beim

SozialMinisteriumService

(ehem. Bundessozialamt) gestellt werden – hier geht es zum entsprechenden Formular für

Zahlreiche weitere Formulare zum downloaden finden sich auf der Seite des SMS ==> hier klicken

Wenn eine sogenannte Einstufung und/oder ein Behindertenpass bereits vorhanden ist – bitte morgen weiter lesen:

Advertisements

2 Gedanken zu “Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s